GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2018

 


 




Aktuelle Nachrichten des BDPh



24.06.2018 Kategorie: Nachrichten
Michel-Handbuch Plattenfehler Deutsches Reich:

Zweite Auflage mit mehr als 100 Neuaufnahmen

 

(SV) Am 11. Dezember 1922 erschienen in Deutschland zwei  Zuschlagsmarken zugunsten der Alters- und Kinderhilfe. Ihr Entwerfer, Professor Johann Vincenz Cissarz, wählte als Motiv eine kniende junge Frau im Profil, die ein Bäumchen pflanzt. Ihre Hände wirken fürsorglich, ihr Blick ist auf einen Stern über ihr gerichtet. Cissarz zeigt sie als Allegorie der Mildtätigkeit. Das trostspendende Taschentuch in ihrer linken Hand passt eigentlich gut ins Bild. Doch geplant hatte Cissarz es nicht. Es zeigt sich im Schalterbogen nur auf Feld 40 und verdankt seine Existenz einer beschädigten Druckplatte. Und damit wird es für Plattenfehlersammler hochinteressant.

 

Plattenfehler – Normabweichungen im Markenbild aufgrund fehlerhafter Druckformen – setzen kuriose Glanzlichter in einer Sammlung. Sie machen aus einer Marke etwas ganz Eigenes, und so tragen zahlreiche Plattenfehler des Deutschen Reiches phantasievolle Spitznamen: Neben „Riesenperlen“ und „Hufeisen“ stehen „Anlasserkurbeln“, „verlorene Stiefelsohlen“ und eben „Taschentücher“. Dass ein Plattenfehler ein Postwertzeichen auch finanziell aus der Masse herausheben kann, beweist die Nothilfe-Ausgabe von 1932. Ein kleiner Fehler im Aufdruck erhöht den Wert der Marke von 32 auf 18.000 Euro.

 

Das vorliegende Michel-Handbuch „Plattenfehler des Deutschen Reiches 1872–1945“ will philatelistische Forscher, Liebhaber kurioser Abweichungen und marktorientierte Sammler gleichermaßen ansprechen. Es umfasst alle offiziellen Postwertzeichen des Deutschen Reiches inklusive Dienstmarken und Telegrafenmarken sowie halbamtliche Flugmarken, für die bisher Plattenfehler erfasst wurden. Neben den grundlegenden Katalogisierungen der Marken werden die zugehörigen Plattenfehler im Detail dargestellt, erklärt und in bis zu fünf Preisspalten bewertet.

 

In die vorliegende zweite Auflage des Handbuches wurden mehr als 100 Plattenfehler neu aufgenommen. Es enthält erstmals auch die Plattenfehler der Brustschildausgaben der Jahre 1872–1874 sowie etliche Neuentdeckungen aus den Jahren 1875–1945. Mit einem Plus von 200 Abbildungen präsentiert das Handbuch gesamt mehr als 1000 Illustrationen zu einem faszinierenden Sammelgebiet.

 

Plattenfehler Deutsches Reich 1872-1945, 2. Auflage, 96 Seiten, Ladenpreis (Deutschland): 29,80 Euro, ISBN: 978-3-95402-231-1


(Eingestellt von: REINHARD KÜCHLER)




Alle Nachrichten ansehen, bitte hier klicken


Nachrichten Suche, bitte hier klicken


Nachrichten Archiv, bitte hier klicken



Druckerfreundliche Ansicht